Mitglieder 
 Vorstand 
 Fachbeirat 
 Geschäftsstelle 
 Chronik 
  Landschaft  
  Projekte  
  Freizeit  
  Service  
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
Verein
 

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Besucher unserer Homepage

die Mitglieder des Heideflächenvereins verfolgen das Ziel die charakteristische Heidelandschaft im Münchener Norden zu sichern und zu entwickeln. Bereits in den 1980er Jahren wollten die Gemeinden im Abwehrkampf gegen den Ausbau des Standortübungsplatzes im Mallertshofer Holz hier ein Gebiet für Naturschutz und Naherholung sichern. Dieses Ziel, dem sich die Mitglieder und der Vorstand durch die Gründung des Heideflächenvereins im Jahr 1990 verpflichtet haben, ist heute nach wie vor aktuell, sind doch Natur und Landschaft gerade in einem Ballungsgebiet als Ausgleichsraum von höchster Bedeutung.

Zentrales Anliegen ist die Sicherung des europaweit bedeutsamen Naturschutzgebietes „Garchinger Heide“ mit seiner außergewöhnlichen Artenvielfalt. Der Heideflächenverein will die Reste der ehemals 15.000 ha großen Heiden erhalten, wieder ausdehnen und zu einem Biotopverbund verknüpfen. In einem Landschaftsplanerischen Konzept werden Perspektiven für eine künftige Gestaltung der Heidelandschaft aufgezeigt und Ziele des Natur- und Landschaftsschutzes mit den Belangen der Landwirtschaft und der Naherholung abgestimmt. Des Weiteren spielen Öffentlichkeitsarbeit und Umweltbildung sowie Bildung für nachhaltige Entwicklung eine sehr große Rolle.

Dieses anspruchsvolle Vorhaben ist nur mit vereinten Kräften zu verwirklichen. Deshalb freue ich mich über die vielen Partner, die der Heideflächenverein für die Umsetzung seiner Projekte gefunden hat. Hervorzuheben ist die fachliche Unterstützung durch den Fachbeirat, ein Gremium, dem Vertreter von Behörden, wissenschaftlichen Instituten, Naturschutzverbänden und der Landwirtschaft angehören.

Die Finanzierung der Vereinsaktivitäten wird über jährliche Beiträge und projektgebundene Zuschüsse der beteiligten Städte, Gemeinden und Landkreise sichergestellt. Auch das Bundesamt für Naturschutz und der Bayerische Naturschutzfonds stellen für Grunderwerb und Maßnahmen Fördergelder in erheblichem Umfang bereit. Das Bayerische Umweltministerium fördert die jährlichen Aufgaben der Umweltstation Heidehaus. Eine Übersicht zu den jährlichen Aufgaben sowie zur Jahresrechnung finden Sie im Jahresbericht. Die Geschäftsstelle organisiert die Durchführung der Maßnahmen in enger Zusammenarbeit mit der Wissenschaft, den Naturschutzbehörden und den örtlichen Landwirten und Schäfern. Im HeideHaus finden viele Veranstaltungen statt.

Wie die Chronik zeigt konnte in den letzten Jahren bereits Vieles erreicht werden:

Grundstücke im Umfang von rund 400 ha wurden für die Heideentwicklung sichergestellt.
Methoden zur Heideansiedlung wurden in einem E+E-Vorhaben erprobt.
Ein Schafbeweidungskonzept mit Triebwegen und Pferchplätzen wurde aufgebaut.
Maßnahmen zur Lenkung der Erholungsnutzung wurden durchgeführt.

Die Öffentlichkeit wurde in Vorträgen und Führungen über das Heideprojekt informiert.
Seit 2011 finden in der Umweltstation HeideHaus viele Naturführungen, Aktionstage und Erlebnisangebote für große und kleine Naturfreunde statt.

 

Vieles ist noch zu tun, um einen zusammenhängenden Heideverbund hier auf der Münchener Schotterebene aufzubauen und eine Heidelandschaft mit blühenden Wiesen, Lerchengesang und bunten Schmetterlingen auch für unsere Kinder erlebbar werden zu lassen. Helfen auch Sie mit, die einzigartigen landschaftlichen Schönheiten im Münchener Norden zu erhalten und unterstützen Sie den Heideflächenverein mit einer Spende. Ein Spaziergang durch blühende Wiesen, geheimnisvolle Wälder und weite Schafweiden wird es Ihnen danken.

Mit herzlichen Grüßen

Ihr Vorstand des Heideflächenverein Münchener Norden e.V.

     
 
 
 Home | Verein | Landschaft | Projekte | Freizeit | Service 
 Mitglieder | Vorstand | Fachbeirat | Geschäftsstelle | Chronik || Top 
 
   
       
Heideflächenverein Münchener Norden e.V. * 85716 Unterschleißheim * Bezirksstraße 27
Tel: (089) 319 5730 * Fax: (089) 37 929 727 * E-Mail: info@heideflaechenverein.de